Ausgewählte
Kompositionen
für unterschiedliche
Besetzungen.
CD,
Live-Aufnahmen,
eine Computer-
Simulation.
Ohren auf.
“Ottos Herz”
für zwei Celli
[oder andere Besetzungen]
“Silberblau”
- Flöte-Solo-Meditation -
aufgenommen in einem leeren
unterirdischen Wasserspeicher
Das tapfere
Schneiderlein
und andere
Grimm’sche Märchen
gesprochen und
gespielt vom
 ...
Die beiden Hauptwerke der CD stammen aus der Feder von Gerhard Gemke, Theatermusiker und
vielseitiger Künstler aus Paderborn sowie von Andreas N. Tarkmann, vielfach preisgekrönter
Arrangeur und Komponist. Während Tarkmann in den Vertonungen von „Frau Holle“ und
„Rätselmärchen“ ganz auf eine klare Klaviersprache plus Sprecher setzt und ohne Zusatzmittel
auskommt, begegnet dem Hörer in „Das tapfere Schneiderlein“ (Gemke) ein klavieristisches
Klangspektakel mit der Einbeziehung von Spieltechniken im Flügelinnenraum.
>>>
Kritik?
 <<<
Christine
Nöstlinger
Papas sind sehr
unterschiedlich
gesprochen und
gespielt vom
Auf seiner neuen CD „Bunterkunt“ für junge und junggebliebene Hörer*innen verzaubert das duo pianoworte mit einer originellen Mischung aus Sprache, Musik und Klangeffekten. Zu hören sind Geschichten und Gedichte des bekannten Kinderbuchautors Paul Maar, die in ganz unterschiedlichen Vertonungen der Komponisten Andreas N. Tarkmann, Gerhard Gemke, Stefan Esser und Dominik J. Dieterle interpretiert werden. Die klangliche Farbpalette wird dabei durch den Mädchenchor Hannover erweitert, der in unterschiedlichen Besetzungen absurd-humorvolle Verse des Autors zum Klingen bringt. „Bunterkunt“ präsentiert mit gesprochenem Text und kreativer Klaviermusik spannende literarische Momente und entführt dabei in überraschende Klangwelten.
Und dann gibt es noch die HENKERSMAHLZEIT
BUNTERKUNT